Loading..
Processing... Please wait...

Der Artikel wurde erfolgreich in den Warenkorb gelegt.



MEGAPHÖN Weiß/Rot

Verfügbarkeit: Sofort lieferbar Nur noch 184 verfügbar!
Sag’s durchs Megaphon und nicht durch die verdammte Blume!
Artikelnummer W4715
Motiv MEGAPHÖN
Geschlecht Unisex
Farbe Weiß/Rot
Lieferzeit innerhalb von 7 Werktagen nach Erteilung des Zahlungsauftrags durch dich
24,90 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
+
24,90 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
MEGAPHÖN - Motivbeschreibung

Megaphon zu aus dem Griechischen: „mégas“ für „groß“ und „phone“ für „Stimme“, das Sprachrohr, der Lautsprecher. Ein ziemlich nützliches Teil und immer noch das Symbol für Protest schlechthin, auch wenn es etwas in die Jahre und aus der Mode gekommen ist. Schuld daran könnten die humorlosen Vorträge linker Aktivisten und Gewerkschaftler sein. Was bringt es, wenn man während einer Demonstration den eigenen Leuten die altbekannten, eintönigen und vorhersehbaren Parolen entgegenbrüllt? Reine Megaphon-Quälerei. Wir sind sowieso der Meinung, dass Demonstrationen im herkömmlichen Sinne nicht mehr wirklich etwas bringen und sie definitiv den Anforderungen der Gegenwart nicht gerecht werden. Irgendwie etwas für Loser oder Leute, die schon verloren haben, etwas für chronisch Zukurzgekommene und gegen den Kapitalismus wetternde Heulsusen. Man sollte Demonstrationen schnellstens durch virtuellen Protest und Cyber-Petitionen ersetzen und das Megaphon seiner heutigen Bestimmung zuführen, dem persönlichen Frustabbau. Wir jammern zu viel in uns hinein und schreien zu wenig heraus.
Das könnte sich ändern … sobald wir den psychologischen/therapeutischen Nutzen des Megaphons erkennen. Du brauchst nicht mal mehr zu schreien und trotzdem hört dich die ganze Nachbarschaft. Du bist sauer auf deinen Chef? Deine Freundin hat dich betrogen? Das Finanzamt schickt dir wieder eine unverschämte Nachzahlung? Dein Nachbar ist ein Päderast? Du hasst dich selbst, weißt aber nicht warum? Vielleicht wissen es andere? Die Möglichkeiten, zu sagen, was einem gerade auf der Seele herumtrampelt, sind so groß wie die Schattenseiten in unserem Hirn. Es macht aber einfach auch nur Spaß, seinem Gegenüber an einer Verkehrsampel ein „grüner wird’s nicht“ zuzurufen. Lass alles raus, was keine Miete zahlt!
Hey, ganz vergessen sollte man den gesellschaftlichen Protest aber nicht, im Gegenteil, der macht, richtig angewandt, auch ’ne Menge Spaß. Wir zitieren mal Kalle Lassen: Die Fragen unserer Zeit heißen nicht: links oder rechts, weiblich oder männlich, schwarz oder weiß. Die Aktivisten des neuen Jahrtausends müssen nur den Mut haben, die alten Orthodoxien, die „Ismen“ und heiligen Kühe aufzugeben und sich auf eine rücksichtslose Kritik alles Existierenden“ einzulassen. Die große Herausforderung besteht heute darin, das revolutionäre Bewusstsein und den kämpferischen Geist wieder in die moderne Welt zurückzuholen, aufzustehen und der Welt eine dreiste Parole entgegenzuschleudern. Sag’s durchs Megaphon und nicht durch die verdammte Blume!